Saturday, February 24, 2024
HomeAsienPräsident Wickremesinghe's Beitrag zur Sicherung des IWF-Darlehens für Sri Lanka

Präsident Wickremesinghe’s Beitrag zur Sicherung des IWF-Darlehens für Sri Lanka


Brüssel (08/11 – 50)

Am 20. März genehmigte der IWF eine Erweiterte Fondsfazilität (EFF) in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar, um Sri Lanka inmitten seiner Wirtschaftskrise zu unterstützen. Es wird erwartet, dass die Genehmigung anderen Finanzinstituten den Weg ebnet, das bankrotte südasiatische Land zu unterstützen. Das IWF-Programm wurde größtenteils durch den unermüdlichen Einsatz des Präsidenten ermöglichtRanil Wickremesinghe.

Der IWF knüpft die finanzielle Unterstützung eines Landes an eine politische Reform, eine Konditionalität, die in der Regel sowohl politische als auch wirtschaftliche Veränderungen im Empfängerland mit sich bringt. DerLogikDie Konditionalität des IWF ist vielfältig. Es soll Moral Hazard durch Regierungen, die Kredite erhalten, verhindern. Diese Bedingungen ermöglichen es dem IWF, das Verhalten der Empfängerstaaten zu überwachen und angeblich bewährte Verfahren und gute Regierungsführung zu fördern.

Sri Lanka war beim IWF16 MalVor; Fünf davon seit dem Jahr 2000. Der volle Betrag des IWF-Darlehens wurde sechs Mal nicht ausgezahlt, weil Sri Lanka die Kreditbedingungen nicht vollständig erfüllte. Dazu gehörte auch der vorherige EFF im Jahr 2016, als die Auflagen des IWF die heimische Wirtschaft zusätzlich unter Druck setzten. Es gab große Skepsis gegenüber der Einhaltung Sri LankasstrengereDiesmal gelten die IWF-Bedingungen.

Trotz der vorherrschenden Skepsis unter Journalisten und Ökonomen ist der IWF sehr zufrieden mit den Fortschritten, die Sri Lanka bei der Umsetzung der Verpflichtungen macht, die es im Rahmen des vierjährigen EFF des IWF gegenüber dem Land eingegangen ist.

Eine IWF-Delegation, die kürzlich in Colombo war, um den Fortschritt des Abkommens zu beurteilen, ist optimistisch. IWF-Direktor der Asien-Pazifik-Abteilung Krishna SrinivasanerzähltAuf einer Pressekonferenz am 15. Mai in Colombo hieß es, die srilankische Regierung habe „Engagement für die Reformbemühungen“ gezeigt, die Teil der Vereinbarung mit dem IWF seien. Er fügte hinzu, dass „die Behörden in gutem Glauben Anstrengungen unternehmen, um mit allen Gläubigern zu verhandeln, sowohl mit privaten als auch mit offiziellen Gläubigern.“

Ranil Wickremesinghe übernahm im Juli 2022 das Amt des Präsidenten Sri Lankas, als sich das Land mitten in der schlimmsten wirtschaftlichen und politischen Krise seit der Unabhängigkeit im Jahr 1948 befand.Am 20. März 2023 wurde die Der IWF genehmigte eine Erweiterte Fondsfazilität (EFF) in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar, um Sri Lanka inmitten seiner Wirtschaftskrise zu unterstützen.

Peter Breuer, leitender Missionsleiter des IWF für die Abteilung Sri Lanka, Asien und Pazifik, sagte, sie „sehen, dass sich die Dinge mehr oder weniger im Einklang mit den Erwartungen entwickeln.“

Srinivasan fügte hinzu, dass Sri Lanka eine Reihe vorheriger Maßnahmen abschließen musste, bevor der IWF sein Rettungspaket genehmigte. Diese Maßnahmen waren umfangreich und erforderten ein erhebliches Engagement der srilankischen Regierung.

Unter diesen sindkostenorientierteiner Reihe von Gütern und Dienstleistungen, die der Staat jahrzehntelang subventioniert hatte. Sarwat Jahan, der IWF-Repräsentant in Sri LankasagteDie Ceylon Petroleum Corporation (CPC) und das Ceylon Electricity Board (CEB) müssten ihre Kosten bis zum Ende des IWF-Programms decken.

Die Regierung habe all diese Anforderungen erfüllt, was zeige, dass sie es ernst meint mit der Umsetzung der notwendigen Reformen zur Bewältigung der Wirtschaftskrise des Landes, sagte Srinivasan.

Die an IWF-Darlehen geknüpften Bedingungen beinhalten häufig Maßnahmen, die darauf abzielen, Industriesubventionen abzuschaffen, Wechselkursmanipulationen zu vermeiden, Haushaltsprioritäten anzupassen und das Lohnniveau zu regulieren. Führungskräfte, die mit vielfältigen politischen Einschränkungen konfrontiert sind, unterscheiden sich in ihrer Bereitschaft, sich auf eine Vereinbarung mit dem IWF einzulassen und in diesen vier Bereichen Kompromisse einzugehen.

Wenn man bedenkt, dass IWF-Kreditkonditionalitätsvereinbarungen in der Regel die Umsetzung fiskalischer Sparmaßnahmen beinhalten, sind die Staats- und Regierungschefs mit größerenerfolgreiche Koalitionenbegegnen wirdweitere Herausforderungenbeim Versuch, eine Vereinbarung zur IWF-Finanzierung auszuhandeln.

Wenn ein Regime andererseits die Macht über ein engeres Netzwerk eng verbundener Unterstützer behält, fällt es ihm oder ihr leichter, eine Vereinbarung mit dem IWF abzuschließen.

Miles Kahler, Senior Fellow für Global Governance beim Council on Foreign Relations in Washington, D.C., in seinem 1993 erschienenen Buchkapitel mit dem Titel „Bargaining with the IWF: Two-Level Strategies and Developing Countries“Umrissezwei Schlüsselaspekte der Innenpolitik, die den Prozess der Kreditverhandlungen beeinflussen: erstens das Ausmaß, in dem eine technokratische Elite von wirtschaftlichen Interessen isoliert ist, und zweitens die Häufigkeit, mit der Eliten politischen Herausforderungen wie Wahlen gegenüberstehen.

Ein weiterer Faktor, der den Abschluss eines Kreditvertrags behindern kann, ist das Vorhandensein mehrerer Vetoakteure, etwa eine Gewaltenteilung oder die Existenz von Mehrparteien-Regierungskoalitionen.

Kahler sagt, dass der Spielraum des innenpolitischen Konsenses enger wird, wenn es in einem Land mehr Veto-Akteure gibt, die einen Kreditvertrag behindern können, was zu höheren Verhandlungskosten für den IWF führt. Typischerweise wird die Anzahl der Veto-Akteure anhand der Anzahl der Parteien in einer Regierungskoalition in Ländern ermittelt, in denen echter politischer Wettbewerb besteht.

Dies erklärt, warum es für den ehemaligen Präsidenten Gotabaya Rajapaksa, der durch eine Koalition des Populismus und mit der Unterstützung einer Reihe von Interessengruppen, von Großunternehmen bis hin zu Berufsverbänden, an die Macht kam, äußerst schwierig war, in Verhandlungen mit dem IWF einzutreten.

Andererseits ist Wickremesinghe Vorsitzender der United National Party, einer politischen Partei, die rund 250.000 Stimmen von 15 Millionen Wahlberechtigten erhielt. Er hat einen Abgeordneten im Parlament, Wajira Abeywardana, der ein überzeugter Loyalist ist. Wickremesinghe wird im Parlament von der unterstütztSri Lanka Podujana Peramuna (SLPP),dessen Abgeordnete für sein politisches Überleben auf ihn angewiesen sind und für jede von ihm vorgelegte Gesetzgebung stimmen würden.

Die srilankischen Gesetzgeber sindberechtigtAm Ende der vollen Amtszeit von fünf Jahren erhält er mehrere Vergünstigungen, und die meisten SLPP-Abgeordneten, die Wickremesinghe unterstützen, bestehen darauf, ihre Amtszeiten zu erfüllen. Wickremesinghe hat auch darauf hingewiesen, dass es keine Wahlen geben wird, bis sich die Wirtschaft stabilisiert hat, und dass die ersten Wahlen, die Sri Lanka erleben werden, wahrscheinlich eine Präsidentschaftswahl sein werden2024.

Daher kann Wickremesinghe die IWF-Empfehlungen vollständig umsetzen, da er keiner politischen Koalition oder Interessengruppe gegenüber verantwortlich ist. Er steht auch nicht vor einer Wahl. Wickremesinghes persönliche Ideologie deckt sich auch mit der des IWF. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Faktoren vom IWF ignoriert wurden, als das Darlehen genehmigt wurde und beurteilt wurde, ob Sri Lanka die IWF-Konditionalitäten einhalten wird.

Quelle

In Verbindung stehende Artikel

Übersetzen

Am beliebtesten