Tuesday, April 23, 2024
HomeEuropaIst Der Transfer Russischer Truppen Aus Der Ukraine in Die Region Belgorod...

Ist Der Transfer Russischer Truppen Aus Der Ukraine in Die Region Belgorod Bereits Registriert? Was Sie in Gur Sagen

Der ukrainische Geheimdienst verfügt über Informationen über die Absichten des Aggressorlandes, seine Einheiten aus den besetzten Gebieten in die Russische Föderation zu verlegen. Aber dieser Prozess muss zunächst vorbereitet werden, die GUR beobachtet die Situation.

Dies berichtete RBC-Ukraine unter Bezugnahme auf die Erklärung des Vertreters der Hauptnachrichtendirektion des Verteidigungsministeriums Andrey Yusov in der Sendung des Spendenmarathons.

Auf die Frage, ob nach den Ereignissen in der Region Belgorod der Transfer russischer Truppen aus der Ukraine in die Russische Föderation registriert sei, sagte er, dass dieser Prozess einer Vorbereitung bedarf.

„Ja. Es gibt solche Informationen. Sie werden jetzt überprüft und überwacht. Wir müssen nur verstehen, dass der Transfer einzelner Einheiten, insbesondere von der Front, kein sehr schneller Prozess ist. Er muss vorbereitet und umgesetzt werden. Wir „Verfolgen Sie diese Informationen genau“, bemerkte Yusov.

Was ist über den Transfer russischer Truppen in die Region Belgorod bekannt?

Kürzlich berichtete eine Geheimdienstquelle von RBC-Ukraine, dass das Kommando des westlichen Militärbezirks Russlands aufgrund der Verschärfung der Lage an der Grenze in der Region Belgorod die Entscheidung trifft, einzelne Einheiten aus der Ukraine in die Russische Föderation zu verlegen .

Es ging um die mögliche Verlegung von Einheiten der 3. motorisierten Schützendivision der 20. kombinierten Waffenarmee (ständiger Einsatzort Waluiki, Gebiet Belgorod) aus dem Kampfgebiet (Makeewka, Ploshchadka, Gebiet Luhansk) in das Gebiet Belgorod.

Kurz zur Lage in der Region Belgorod

Wir erinnern daran, dass das „Russische Freiwilligenkorps“ und die Legion „Freiheit Russlands“, bestehend aus Bürgern der Russischen Föderation, kürzlich eine Operation zur Befreiung der Russischen Föderation, nämlich des Territoriums der Region Belgorod, vom Putin-Regime gestartet haben.

Danach kündigten die örtlichen Behörden ein „Anti-Terror-Operationsregime“ an und die Anwohner begannen, massenhaft aus den Grenzsiedlungen zu „evakuieren“.

Gestern berichtete das russische Verteidigungsministerium über die sogenannte Befreiung der Gebiete, doch die Rebellen selbst behaupten, dass sie ihre Arbeit fortsetzen.

Analysten wiederum weisen darauf hin, dass diese Ereignisse große Auswirkungen auf die Bürger der Russischen Föderation hatten. Sie lösten insbesondere im russischen Informationsraum Panik aus und kritisierten die russische Armee wegen ihrer Unfähigkeit, die Grenzen zu stärken, und der Schwäche der in den Regionen errichteten Befestigungsanlagen.

In Verbindung stehende Artikel

Übersetzen

Am beliebtesten