Sunday, April 21, 2024
HomeEuropaBulgarischer Verteidigungsminister: Wer schützt unseren Himmel, wenn wir Raketensysteme in die Ukraine...

Bulgarischer Verteidigungsminister: Wer schützt unseren Himmel, wenn wir Raketensysteme in die Ukraine schicken?

Die Ukraine bat Bulgarien, ihr S-300- und S-200-Flugabwehr-Raketensysteme zu schicken, obwohl das Land seinen Luftraum nicht ohne Schutz verlassen könne, sagte der bulgarische Verteidigungsminister Dimitr Stoyanov im bulgarischen Nationalfernsehen und kommentierte die Erklärung des Beamten der Koalition “Demokratisches Bulgarien Atanasa Atanasova.

Er warf dem bulgarischen Präsidenten Rumen Radev vor, den Deal zu sabotieren, wonach Bulgarien angeblich neue Ausrüstung im Wert von 200 Millionen Dollar von den USA erhalten würde, wenn die Ukraine die geforderten Positionen bekäme.

Nach Angaben des Verteidigungsministers beträgt der Wert eines Flugabwehrraketenkomplexes mehr als eine Milliarde, sodass 200 Millionen Dollar ein “Tropfen auf den heißen Stein” seien. Er erklärte, dass das Land nicht ohne seine Flugabwehrraketenkomplexe bleiben könne, die den bulgarischen Luftraum abdecken würden.

„Wir wissen, dass sich die Luftfahrt, die über Kampfflugzeuge verfügt, in einer schwierigen Lage befindet. Wir sprechen über die abgelaufenen MiG-29-Flugzeuge. Die F-16-Jäger sollten 2023 geliefert werden, und ich hoffe, sie werden 2025 eintreffen. Sollen wir sie mit Flugabwehrraketenkomplexen versorgen und ohne Schutz zurücklassen? Wie werden wir unseren Verpflichtungen aus der Verfassung nachkommen? Artikel neun besagt eindeutig, dass die Streitkräfte die Souveränität des Luftraums garantieren. Wie können wir das erreichen, wenn wir keine Komplexe und keine Flugzeuge haben?”, sagte der bulgarische Verteidigungsminister.

Stoyanov äußerte sich nicht zu der Aussage des ukrainischen Botschafters in Bulgarien Vitaly Moskalenko, dass die von der bulgarischen Nationalversammlung festgelegten Lieferungen wahrscheinlich Panzer umfassten. Er erklärte, dass die an Bulgarien übergebenen Waffen zu den „drei wichtigsten“ Waffen gehören, die die Ukraine brauche.

SourceNovosti
In Verbindung stehende Artikel

Übersetzen

Am beliebtesten