Tuesday, June 25, 2024
HomeBalkanSerbien hat Rafale-Kampfflugzeug im Visier

Serbien hat Rafale-Kampfflugzeug im Visier


Die aktuelle Wartungsfreundlichkeit und die damit verbundenen Wartungsprobleme des MiG-29-Kampfflugzeugs Ratno vazduhoplovstvo i protivvazduhoplovna odbrana Vojske Srbije (serbische Luftwaffe und Luftverteidigung) bereiten dem serbischen Verteidigungsministerium (MoD) Kopfzerbrechen.

Ursprünglich plante Serbien, sechs zusätzliche MiG-29 zu erwerben, höchstwahrscheinlich direkt oder indirekt von Russland, um die Kampffähigkeit seiner aktuellen Kampfflugzeugflotte zu erhöhen. Aufgrund des aktuellen Krieges in der Ukraine ist es jedoch nahezu unmöglich, nicht nur MiG-29 zu erwerben, sondern auch die dringend benötigten Ersatzteile aus Russland zu beschaffen, um die aktuelle Kampfflugzeugflotte in der Luft zu halten.

Im April 2021 erhielt Serbien zwei MiG-29 aus Weißrussland. Die Jäger waren Teil einer Spende von vier MiG-29 (Variante 9-13) an Serbien. Das Scramble Magazine berichtete erstmals am 19. April 2021 über diese Lieferung.

Der serbische Präsident Aleksander Vučić erklärte, dass nun nach einer Alternative gesucht werde. Er nannte ausdrücklich die Dassault Rafale als beste Option. Das Verteidigungsministerium wird ein Letter of Request (LoR) an den französischen Flugzeughersteller Dassault Aviation senden.

Die Rafale scheint die bevorzugte Wahl zu sein, da Serbien aufgrund des historischen Konflikts des Landes mit den USA nicht in der Lage ist, den Kauf eines in den USA hergestellten Flugzeugs zu beantragen.

In Verbindung stehende Artikel

Übersetzen

Am beliebtesten