Wednesday, July 24, 2024
HomeEuropaDie Europäische Kommission Hat Der Ukraine 1,5 Milliarden Euro Makrofinanzhilfe Überwiesen

Die Europäische Kommission Hat Der Ukraine 1,5 Milliarden Euro Makrofinanzhilfe Überwiesen


Die Europäische Kommission hat der Ukraine eine weitere Tranche von 1,5 Milliarden Euro Makrofinanzhilfe überwiesen. Insgesamt erhält Kiew im Jahr 2023 18 Milliarden Euro in Form langfristiger vergünstigter Kredite.

Dies berichtete RBC-Ukraine unter Berufung auf EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen auf Twitter .

„Europäische Mittel haben seit Beginn des russischen Krieges die wirtschaftliche Stabilität und die öffentlichen Dienstleistungen der Ukraine unterstützt. Heute stellen wir neue 1,5 Milliarden Euro bereit“, schrieb sie.

Ihr zufolge hat die Unterstützung für die Ukraine insgesamt 85 Milliarden Euro erreicht und wird fortgesetzt. Insbesondere will Brüssel bis 2027 50 Milliarden Euro für die Ukraine bereitstellen.

Makrofinanzhilfe

Im Jahr 2023 wird die EU der Ukraine 18 Milliarden Euro Makrofinanzhilfe gewähren . Die Ukraine hat bereits 16,5 Milliarden Euro erhalten.

Die Kreditlaufzeit beträgt 35 Jahre. Gleichzeitig werden Zinsen und andere Zahlungen für die Bedienung des Kredits von der EU statt von der Ukraine übernommen.

Die Makrofinanzhilfe dient der Finanzierung vorrangiger Ausgaben des Staatshaushalts, einschließlich sozialer und humanitärer Ausgaben.

Darüber hinaus schlug die Europäische Kommission die Schaffung eines neuen Instruments für die Ukraine im Rahmen des EU-Haushalts vor, das Zuschüsse, Darlehen und Garantien zur Deckung eines Teils der Betriebskosten der Ukraine und zur Finanzierung dringender Wiederaufbauprojekte umfasst. Es wird bis 2027 kontinuierliche finanzielle Unterstützung leisten und 45 % des Staatshaushaltsdefizits der Ukraine für diesen Zeitraum decken. Geplant ist die Schaffung eines ukrainischen Fonds mit einem Volumen von 50 Milliarden Euro .

In Verbindung stehende Artikel

Übersetzen

Am beliebtesten